Neues

13.11.18

Um mir die Wartezeit auf den Ultraschalltermin erträglicher zu gestalten, habe ich nun endlich den Menüpunkt “Pferde” mit Leben gefüllt meine 3 1/2 Pferde vorgestellt. Wie üblich mit reichlich Text. Ich erzähle halt gern Geschichten. Ein paar Fotos werden bald dazu kommen.

04.11.18

Die Hochzeit ist vorbei. Praline und ihr reizender Bräutigam hatten 3 Dates, und jetzt fängt die Warterei an bis Ende November. Dann geht es ab zum Ultraschall, voraussichtlich am 27.11.. Falls ich bis dahin nicht vor Neugier geplatzt bin. Ich wage noch gar nicht zu hoffen, aber falls es tatsächlich geklappt haben sollte, ist der errechnete Geburtstermin am 01.01.19. Das wäre ein richtig schöner Start ins Neue Jahr!

31.10.18

Der erste Besuch bei unserem lieben Lord Voldemort zu Halloween war erfolgreich. Während Praline mit ihrem Bräutigam im Garten herumgesprungen ist, lief auf der Straße eine kleine Hexe vorbei. Das war alles so ganz nach meinem Geschmack. Der nächste Akt ist zu Allerseelen geplant, vielleicht bekommen wir ein wenig Unterstützung “von drüben”.

23.10.18

Normalerweise mache ich keine Vorankündigungen, wenn Welpen geplant sind, aber diesmal kann ich jeden einzelnen Daumendrücker brauchen. Nun, also, wir haben uns entschieden, es ein letztes Mal mit Praline zu versuchen. Mehr, als dass sie wieder nicht aufnimmt, kann ja nicht passieren. Eigentlich hatte ich vor, einen reinrassigen Pudelwurf zu machen und mir eine Hündin daraus zu behalten. Aber das Leben hat manchmal andere Pläne als unsereins. Wir haben uns nach langen Überlegungen die nächsten 15 Jahre betreffend dazu entschlossen, keinen weiteren Hund aufzunehmen. Es ist gut so, wie es ist, Praline fühlt sich auch als Einzelhund sehr wohl und wir freuen uns an ihrer Gesellschaft. Damit schließt sich das Kapitel Hundezucht im Buch unseres Lebens. Sollte uns ein letzter Wurf von Praline vergönnt sein, dann wäre dieser ein schöner Abschluss einer erfüllten, ereignisreichen Zeit.

Nun ist es wieder soweit, Praline ist läufig. Da sie nicht so leicht trächtig wird, greifen wir auf eine bewährte Verpaarung zurück, die schon funktioniert und ganz besonders freundliche Hunde hervorgebracht hat. Da Weiterzucht nun keine Rolle mehr spielt und reine Familienhunde geplant sind, soll es auch diesmal wieder ein Kromudelwurf werden. Wer uns wohlgesonnen ist, unterstütze uns bitte ab Mitte nächster Woche mit guten Gedanken und Wünschen!

29.06.18

Da ich mit Praline vor 3 1/2 Wochen beim Decken war, haben wir heute einen Ultraschall machen lassen. Das Ergebnis: Sie ist leer geblieben, es wird keine Welpen geben. Es soll wohl einfach nicht sein. Auch wenn es für irgend etwas gut sein wird, bin ich momentan sehr enttäuscht und traurig. Ob ich es noch einmal mit ihr versuche, weiß ich jetzt noch nicht. Ich habe ja noch ein paar Monate Zeit, um darüber nachzudenken.

Falls ich mich entgegen meiner momentanen Stimmungslage dafür entscheiden sollte, dann ist der nächste Termin gegen Jahresende.

18.06.18

Es ist Zeit, auch hier die traurige Neuigkeit zu verkünden. Unser Sonnenschein ist für immer erloschen. Hummel ist am 07. Juni 18 in den  frühen Morgenstunden gestorben. Es ging ihr nur einen Tag schlecht und daraufhin hat sie beschlossen zu gehen, noch bevor wir den Tierarzt verständigen konnten. Sie fehlt uns so.

04.04.18

Da wir immer wieder so nette und mitfühlende Worte wegen Hummels Krankheit bekommen, möchte ich kurz berichten, wie es ihr geht. Mit einem Wort: gut. Sie hat wieder Appetit, sieht viel besser aus und ist eigentlich ganz fidel. Wenn sie diese riesige Metastase am Hintern nicht hätte, würde man derzeit gar nicht merken, wie krank sie ist. An dieser Metastase muss das tägliche Würstchen vorbei und das dauert dann schon mal. Es sieht ein wenig plattgedrückt aus, wenn die Arbeit erledigt ist, aber es funktioniert und das ist die Hauptsache. Wir hoffen, dass es ihr noch lange so gut geht und dass sie den Sommer genießen kann.

08.03.18

Momentan geht es hoch her in der Kromi-Welt. Anlass sind neue genetische Erkenntnisse, die je nach Verein unterschiedlich kommuniziert werden. Meine Gedanken dazu richten sich an die Kromfohrländerzüchter, dürfen aber auch gerne jedem anderen als Denkanstoß dienen. Weil ich dieses Thema sehr ernst nehme, habe ich den Text auf die Startseite gesetzt: http://sabine.furchenhund.at/

14.02.18

Wir hatten für das Frühjahr 2018 Welpen geplant, aber Praline hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, es gibt also voraussichtlich heuer keine Welpen. Einzige Ausnahme wäre, dass sie nochmals sehr bald wieder läufig würde, also bis spätestens Ende Mai. In den Winter hinein möchten wir keine Welpen haben, das ist für alle Beteiligten eher unlustig. Ob es ansonsten 2019 Welpen geben wird, hängt davon ab, ob Praline uns noch fit genug erscheint oder ob wir sie in den verdienten Ruhestand entlassen.

Wir hatten uns schon so gefreut und ich bin schon recht traurig, aber es wird wohl für irgendwas gut sein…

Die Kleinen wären die Enkel unserer Hummel gewesen, aber es hat nicht sollen sein. Wir sind emotional auf einer Achterbahnfahrt, denn wir haben vor kurzem erfahren, dass sie einen Lebertumor hat. Den ganzen Januar hat sie sehr schlecht gefressen, obwohl sie seit ihrer Kastration überhaupt nicht mehr mäkelig war. Nachdem sie sichtlich abgemagert ist, waren wir beim Tierarzt und ihre Leberwerte sind katastrophal. Mittlerweile haben sich riesige Metastasen gebildet und wir haben uns darauf eingestellt, dass unser gemeinsamer Weg bald zu Ende sein wird. Deshalb wären ein paar kleine Hummelomawelpen ein Seelenpflaster gewesen.

Nun, Praline ist ein ausgesprochen feinfühliger Hund. Als unsere alte Dizzy schwer krank wurde, hat sie auch keine Welpen bekommen und wir hatten somit sehr viel Zeit für Dizzys Pflege. Vielleicht ist das diesmal auch so. Da wir es nicht ändern können, trösten wir uns mit diesem Gedanken.

Wir versuchen, unserer Hummel eine ganz normale, gute letzte Zeit zu bereiten und achten sehr darauf, dass wir Fröhlichkeit ausstrahlen. Wir betrachten jeden einzelnen Tag, der uns mit ihr bleibt, als Geschenk und hoffen inständig, dass sie uns so wie damals Dizzy unmissverständlich zeigt, wenn sie nicht mehr will.

20.01.2018

Die Kromudels gibt es nun seit genau 6 Jahren. Herzlichen Glückwunsch an unsere G-Kinder! Vor einigen Monaten habe ich unter den Kromudelbesitzern eine Umfrage gestartet. Das Ergebnis kann man unter “Kromudelzucht” nachlesen.